Über uns

ueber_uns

Ärzte

Dr. Christian Muck

dr_muckDr. Christian Muck ist seit Juli 2011 als Kinder- und Jugendarzt in Mettingen tätig, zunächst als angestellter Arzt bei Peter Hillenkamp. Im April 2012 übernahm er die Praxis. Er hat eine Zusatzbezeichnung in Naturheilverfahren und psychosomatischer Grundversorgung. Zudem befindet er sich derzeit in der Weiterbildung zum ärztlichen Kinder- und Jugendpsychotherapeuten. Dr. Muck ist verheiratet und hat drei Kinder, zwei Jungs und ein Mädchen.

Studiert hat Dr. Christian Muck in Lübeck, Strasburg und Münster. Seine Facharztausbildung absolvierte er in Münster am Franziskushospital. Danach wechselte er nach Hamburg an das Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, um sich dort in der Neonatologie (Frühchen- und Neugeborenenintensivmedizin) und Intensivmedizin weiter zu spezialisieren. Den Plan, einmal Oberarzt in der Neonatologie zu werden, legte er zugunsten seiner Familie ad acta. Darüber freuen sich jetzt seine Patienten. Denn sonst wäre er wahrscheinlich nicht in Mettingen gelandet.

Wenn Dr. Muck nicht in der Praxis ist, um Kinder gesund zu machen, findet man ihn in der Regel auf dem Fußballplatz. Meistens mit einem seiner Söhne oder mit einer Mannschaft, die er als Co-Trainer betreut. Und obwohl er leidenschaftlicher BVB-Fan ist, behandelt er auch gerne Schalke-Fans.

Peter Hillenkamp

dr_hillenkampSeit 1984 arbeitete Peter Hillenkamp als Kinder- und Jugendarzt in Mettingen. Er baute die Praxis auf und legte damit den Grundstein für die erste und einzige Kinder- und Jugendarztpraxis in Mettingen. Im April 2012 übergab er sein Lebenswerk an Dr. Christian Muck. Ende 2016 ging Peter Hillenkamp in den wohlverdienten Ruhestand. Allerdings werden ihn seine Patienten noch das eine oder andere Mal in den Ferien sehen, wenn er Dr. Muck vertritt. Peter Hillenkamp ist spezialisiert in Allergologie. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.

Dass Peter Hillenkamp Kinder- und Jugendarzt wurde, ist eher Zufall. Denn studiert hat er nach dem Abitur zuerst Pharmazie. Das Medizinstudium absolvierte er erst später, nachdem er schon einige Zeit als „Pillendreher“ (Apotheker ) gearbeitet hatte. Für die Facharztausbildung am Kinderhospital zog er mit Kind und Kegel nach Osnabrück. Von dort ging es 1984 nach Mettingen in die eigene Praxis.

Arzthelferinnen

Sonja Badelt
badeltSonja Badelt bringt selten etwas aus der Ruhe. Selbst in Notfällen bewahrt sie einen kühlen Kopf. Seit 1991 gehört sie zum Praxisteam. Sie organisiert den Praxisablauf und sorgt dafür, dass Impfstoffe immer vorrätig sind. Außerdem hat sie als Fachbeauftragte die Hygiene im Blick. Sonja Badelt ist verheiratet und hat zwei Kinder. Fit hält sich die Arzthelferin durch Radfahren, Wandern und Nordic Walking. Wenn sie es ruhiger angehen lassen möchte, zieht sie sich mit einem Buch zurück oder malt.

Helga Beckmann
beckmannLachen ist ja bekanntlich die beste Medizin. Daher hat Helga Beckmann selbst in stressigen Momenten immer noch ein Lächeln für die kleinen Patienten. Im November 1989 wechselte die Arzthelferin in die Praxis von Peter Hillenkamp. Helga Beckmann ist Hygienefachbeauftragte. Sie übernimmt organisatorische Aufgaben und schreibt die Dienst- und Urlaubspläne der Mitarbeiter. Sie ist Mutter von zwei Kindern und stolze Oma von drei Enkelkindern. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit ihren Enkeln und den Omas der Familie. Wenn dann noch ein wenig Zeit übrig bleibt, fährt sie Rad oder buddelt im Garten.

Barbara Kamp
kampBarbara Kamp gehört schon seit 1998 zum Praxisteam. Sie kümmert sich um die Organisation der Termine und versorgt die Patienten. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. In ihrer Freizeit liest und schwimmt die Arzthelferin gern.

Sonja John
poetterEs soll angeblich Kinder geben, die wetten, welche Haarfarbe Sonja John aktuell wohl hat: blond, braun, orange, lila oder mal leuchtend rot. Sonja Johns Leben ist bunt. Und so bringt die Arzthelferin seit Juli 2007 richtig Farbe und gute Laune in die Praxis. Sie kümmert sich um die Organisation der Termine und die Versorgung der Patienten. Außerdem kennt sie sich gut mit der zum Teil recht komplizierten Computertechnik aus. In ihrer Freizeit tankt Sonja John Energie beim Geocaching, Wandern, Cross Boccia und Schwimmen.

Nicole Pohl
pohlNicole Pohl gehört seit August 1992 zum Praxisteam. Die Arzthelferin organisiert Termine, untersucht Blut im Labor und bereitet Kinder für die Vorsorgen vor. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter. Abschalten vom Alltag kann Nicole Pohl am Besten beim Joggen: Schuhe an, raus und einfach nur laufen. Auch beim Radfahren tankt sie neue Energie.

Mecky Runde
rundeMecky Runde gehört seit 2003 zum Praxisteam. Die Kinderkrankenschwester hat lange im Kinderhospital Osnabrück gearbeitet, bevor sie in die Praxis wechselte. Sie ist ausgebildete Asthmatrainerin und hat zudem viel Erfahrung in der Betreuung behinderter Kinder. In der Praxis übernimmt sie neben der Patientenbetreuung bei Bedarf auch Asthmaschulungen. Sie hat zwei Kinder. In ihrer Freizeit sieht man sie selten ohne Rennrad. Denn Mecky Runde ohne Rennrad wäre ungefähr so wie ein Fahrrad ohne Speichen.

Verena Vehmeyer
vehmeyerVerena Vehmeyer wechselte im September 2009 nach ihrer Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten in die Praxis von Peter Hillenkamp. Die gebürtige Mettingerin organisiert den Praxisablauf, versorgt die kleinen und großen Patienten und kümmert sich darum, dass dem ältesten Sohnemann von Dr. Muck nicht langweilig wird, wenn er nach der Schule in der Praxis auf Papa warten muss. Dann darf er nämlich auf Verena Vehmeyers Smartphone Spiele spielen. Wir verraten an dieser Stelle nicht, welche Spiele er spielt. In ihrer Freizeit verschlingt Verena Vehmeyer einen Historien- und Fantasyroman nach dem anderen. Außerdem ist sie gern mit Freunden unterwegs.

Datenschutz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>